Rückenschmerzen – wie werde ich meine Beschwerden los

Fast jeder hat schon einmal unter Rückenschmerzen, einem Volksleiden gelitten. Das Problem kann auf der einen Seite mit Medikamenten oder anderen Therapien der klassischen Schulmedizin angegangen werden, aber auch mit einer Akupunktur Behandlung. Diese Form der Behandlung kann den Betroffenen langfristig helfen, sich von den quälenden Schmerzen zu befreien. Rückenschmerzen treten bei den meisten durch Verspannungen aufgrund von langem Sitzen, Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und falscher Körperhaltung auf.

Wie wirkt die Akupunktur bei Rückenschmerzen?

Bestimmte Punkte am Rücken des Patienten werden mit feinen Nadeln stimuliert. Die Rede ist hier von den sogenannten Triggerpunkten. Durch die Reizung mit den Nadeln sollen Blockaden der Körperenergie aufgehoben werden und damit die Schmerzen im Rücken verbessern. Bei der Akupunktur werden 10 Nadeln an verschiedenen Stellen platziert. Dazu gehören nicht nur die schmerzende Stelle am Rücken, sondern auch beide Hände, die Kniekehlen, die Fersen. Das Setzen der Nadeln ist vollkommen schmerzfrei. Die gesetzten Nadeln bleiben für ca. 20 – 30 Minuten an den positionierten Stellen. Damit die Behandlung dauerhaft wirkungsvoll ist, muss sie über mehrere Wochen immer wieder wiederholt werden. Die Rede ist meist von 10 – 15 Sitzungen. Durch Wärme wird die Akupunktur Wirkung unterstützt. Der Akupunkteur setzt hierbei auf die Moxibustion. Dazu wird getrockneter Beifuß auf den gesetzten Nadeln platziert und angezündet. Die Wärme wird von den Patienten als sehr angenehm empfunden.

Wirkt Akupunktur wirklich?

Die Wirkung der Akupunktur bei Rückenschmerzen ist in zahlreichen Studien untersucht worden. Dazu haben zahlreiche Arztpraxen ihre Patienten mit Rückenschmerzen im Rahmen der Akupunktur behandelt und erzielten damit bessere Erfolge als mit der Schulmedizin. Es ko9mmt bei der Akupunktur zur Behandlung von Rückenschmerzen zu keinen ernsthaften Nebenwirkungen außer zu kleineren oberflächlichen Blutungen oder Blutergüssen. Einige Patienten haben nach der Behandlung eine leichte Müdigkeit oder einen leichten Schwindel verspürt.

Die Kosten einer solchen Behandlung

Leidet der Patient seit mindestens 6 Monaten an Schmerzen und der Arzt verordnet die Akupunktur als Therapie bei chronischen Lendenwirbelsäulen Schmerzen, dann wird die Akupunktur von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. In der Regel werden hier 10 Sitzungen bezahlt. Jedoch können in Ausnahmefällen noch 5 weitere Sitzungen dazukommen. Nach einem Jahr sind weitere Akupunktur Sitzungen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.